Schriftzug News aus Zeitungen geformt
kanzlei.biz | hochspezialisiert, deutschlandweit tätig

hochspezialisiert auf die Bereiche Internetrecht/IT-Recht, Gewerblicher Rechtsschutz und Medienrecht

kanzlei.biz | IT. IP. Media.

Zusammenarbeit nach „Fotografie-Piraterie“-Vorwurf: Google und Getty Images einigen sich auf Lizenzvertrag

05. März 2018
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
LoadingMerken 282 mal gelesen
Zwei Geschäftsmänner stehen sich gegenüber und schütteln die Hände

Nach jahrelangem Streit verständigten sich der Online-Riese Google und die Bildagentur Getty Images nun auf einen Lizenzvertrag. Im Zentrum des Konflikts stand die Google Bildersuche, in deren Rahmen urheberrechtlich geschützte Bilder vor allem ohne einen deutlichen Verweis auf die Herkunft des Fotos angezeigt wurden. Getty-Chef Dawn Airy spricht von einer Vereinbarung, die den „Boden für eine sehr produktive, kooperative Beziehung" beider Unternehmen bereite.

Der Zwist der amerikanischen Großkonzerne entbrannte, weil Google’s Bildersuche den Konsumenten eine so bildschirmfüllende und hochauflösende Version von Getty-Fotos bot, dass sich die Motivation, auf die Original-Quelle zu klicken, in Grenzen hielt. Auch die Herkunft des Fotos wurde generell nicht deutlich genug angezeigt. Auch andere Bildagenturen und Fotografen im Allgemeinen waren sauer, denn ihnen entgingen Aufträge und Geld. Infolgedessen kam es schon zu einer Getty-Beschwerde an die EU-Kommission. Darin wurde dem Suchmaschinen-Betreiber vorgeworfen, er missbrauche seine Marktmacht.

Seit der Einigung ist die Beschwerde zurückgenommen. Über den Inhalt des Lizenzvertrags ist nichts genaues bekannt, doch die Google Bildersuche erfährt einige Änderungen. Fortan soll die Herkunft des Bildes deutlich angezeigt werden, auch dadurch, dass Fotos nicht mehr so auffällig außerhalb des Website-Kontext verlinkt werden. Zudem ist der „Bilder ansehen“-Button Geschichte. Das nützliche Feature zeigte den Nutzern einen direkten Link zum Bild an. Diesen wird es nicht mehr geben, weil er es ermöglichte, das Bild anzusehen, ohne die Original-Website aufzurufen. Bekannt wurde außerdem, dass Inhalte von Getty Images ab sofort in verschiedenen Google-Produkten verwendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Jetzt zum Newsletter anmelden!

Erlaubnis zum Versand des Newsletters: Ich möchte regelmäßig über interessante Angebote zu Dienstleistungen der Anwaltskanzlei Hild & Kollegen per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung zur Nutzung meiner E-Mail-Adresse kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen, in dem ich z. B. eine E-Mail an newsletter [at] kanzlei.biz sende. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.