Social Media, Facebook ,Anwaltskanzlei Hild & Kollegen
kanzlei.biz | hochspezialisiert, deutschlandweit tätig

hochspezialisiert auf die Bereiche Internetrecht/IT-Recht, Gewerblicher Rechtsschutz und Medienrecht

kanzlei.biz | IT. IP. Media.

Social-Media-Gruppe mit Laptops im Kreis um Weltkugel
kanzlei.biz | hochspezialisiert, deutschlandweit tätig

hochspezialisiert auf die Bereiche Internetrecht/IT-Recht, Gewerblicher Rechtsschutz und Medienrecht

kanzlei.biz | IT. IP. Media.

Social Media Recht

In unserer Urteilsdatenbank…
…finden Sie 72 Urteile zum Social Media Recht.

Beratungsfelder Social Media-Recht:

Social Media-Recht

  • Erstellung von Impressen für Facebook, Twitter, Google+
  • Beratung hinsichtlich sämtlicher Rechtsfragen zur Unternehmenskommunikation via Social Media, insb. im Hinblick auf urheberrechtliche, medienrechtliche, wettbewerbsrechtliche und markenrechtliche Fallstricke
  • Reputations-Management
  • Beratung im Falle eines Shitstorms
  • Klärung aller Rechtsfragen betreffend Werbung und Sponsoring im Social Media Bereich ("Sponsored Posts")
  • Umfassende Beratung bei der Einführung von Social Media-Auftritten im Unternehmen
  • Erstellung von sog. Social Media Richtlinien für Mitarbeiter, insbesondere im Hinblick auf arbeitsrechtliche, datenschutzrechtliche und wettbewerbsrechtliche Aspekte

Mittlerweile nutzen mehr als eine Milliarde Menschen soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und Google+ zur privaten Kommunikation und Austausch von Fotografien und Videos. Leider werden hierbei oftmals Meinungen geäußert oder Bilder veröffentlicht, die aus Sicht des Betroffenen eine Rechtsverletzung darstellen, in etwa weil die Äußerung einen beleidigenden Inhalt aufweist, das Bild unzulässigerweise übernommen wurde oder sich auf der Fotografie Personen befinden, die sich nicht dazu bereit erklärt haben, dass ein Bild von Ihnen veröffentlicht wird. Wir unterstützen Sie im Falle einer Rechtsverletzung dabei, Ihr Recht durchzusetzen. 

Neben dieser rein privaten Nutzung entdecken immer mehr Unternehmen den Mehrwert, den Facebook & Co. für sie als direkten Kommunikationskanal zu ihren Kunden zu bieten hat. Sowohl bei der Einführung als auch bei der Durchführung dieser Art von Unternehmenskommunikation sind jedoch einige rechtliche Fallstricke zu beachten, die eine rechtliche Beratung noch vor der Einführung als sinnvoll erscheinen lassen. So treten bei der Erstellung von Social Media Kanälen regelmäßig urheberrechtliche, wettbewerbsrechtliche und medienrechtliche Fragestellungen auf, die wir Ihnen gerne beantworten. 

Insbesondere Mitarbeiter, welche den Social Media Kanal für das Unternehmen betreuen, müssen entsprechend rechtlich geschult werden. In aller Regel bietet sich für Unternehmen in diesem Zusammenhang auch die Erstellung von sog. Social Media Guidelines an, womit Mitarbeitern Richtlinien an die Hand gegeben werden, wie die Kommunikation über das Unternehmen in sozialen Medien zu erfolgen hat.

 

Auszeichnungen
GERMANY – MEDIA LAW FIRM
OF THE YEAR 2016
LEGALS FINEST
Recommended Attorney 2016
FOX ACADEMY Legal Award 2016
GERMANY - MEDIA LAW FIRM OF THE YEAR
GLOBAL LAW EXPERTS 2016
IT LAW FIRM OF THE YEAR IN GERMANY
Intl. Advisory Experts 2016 AWARDS WINNER
INTELLECTUAL PROPERTY GERMANY
CORPORATE LiveWire GLOBAL AWARDS 2016
NATIONAL IT LAW
GERMANY - NATIONAL - IT LAW FIRM
OF THE YEAR 2016
IT LAW FIRM OF THE YEAR
2016 IN GERMANY
LEGALS FINEST Recommended Law Firm 2015
ANWALTSKANZLEI HILD & KOLLEGEN
ACQUISITION INTL. Leading Adviser 2015
ANWALTSKANZLEI HILD & KOLLEGEN
LEGALS FINEST Recommended Attorney 2015
HAGEN HILD

Unsere Rechtsanwälte für Social Media-Recht

Kempter_225x250Arthur Kempter, Rechts- und Fachanwalt

  • Fachanwalt für IT-Recht
  • Fachanwalt für Gewerblicher Rechtsschutz

Hild_225x250Hagen Hild, Rechts- und Fachanwalt

  • Fachanwalt für IT-Recht
  • Fachanwalt für Gewerblicher Rechtsschutz

Pakroo_225x250pxSascha Pakroo, Rechts- und Fachanwalt

  • Fachanwalt für IT-Recht

Piller_225x250pxKerstin Piller, Rechts- und Fachanwältin

  • Fachanwältin für IT-Recht
  • Fachanwältin für Gewerblicher Rechtsschutz

Wagner_225x250pxAlexander Wagner, Rechtsanwalt

Warum Sie uns beauftragen sollten

Erfahrung seit 2001

Aufgrund unserer hochspezialisierten Tätigkeit und unserer über 13-jährigen Kanzlei-Tätigkeit können wir unsere Praxis-Erfahrung effektiv für Sie einbringen.

Erfahrung mit über 10.000 Gegnern und Rechtsanwälten

In der Zeit seit 2001 konnten wir Erfahrung mit über 10.000 Gegnern, Kanzleien und Rechtsanwälten sammeln. Diese Erfahrung setzen wir täglich zum Nutzen unserer Mandanten ein.

Unsere Gegnerliste ist eine der umfangreichsten Gegnerlisten im Internet.

Rechteinhaber und Verletzte wissen bei Verletzungsfällen im Internet nicht an welchem Gericht ein Anspruch geltend gemacht wird

Bei Verletzungen im Internet gilt in der Regel der fliegende Gerichtsstand. Deshalb werden Ansprüche meist vor einem spezialisierten Gericht geltend gemacht werden und nicht am Gericht des Wohn- oder Geschäftssitzes des Abgemahnten. Rechteinhaber oder Mitbewerber suchen sich hier meist ein Gericht aus mit dem diese bereits Erfahrung gemacht haben oder dessen Rechtsprechung diese als günstig für sich einschätzen. Manche Kanzleien wählen aus Bequemlichkeit auch oft das Gericht an deren Kanzleisitz.

Wir berücksichtigen bei unserer Beratung sowohl die unterschiedliche Rechtsprechung der einschlägigen Landes- und Oberlandesgerichte, als auch unsere Erfahrung in anderen Gerichtsfällen mit denselben Gegnern oder Kanzleien.

Aus diesem Grund wählen erfahrene Mandanten gleich einen spezialisierten Rechtsanwalt, anstatt eines Rechtsanwalts vor Ort.

Wir sind zu über 90 Prozent deutschlandweit ortsunabhängig tätig

Egal ob bei der Erstellung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder bei der Durchsetzung oder Abwehr von Ansprüchen. Aufgrund unserer Spezialisierung sind wir zu über 90 Prozent deutschlandweit ortsunabhängig tätig.

Kenntnis der divergierenden Rechtsprechung der Landes- und Oberlandesgerichte

Durch unsere über 10-jährige Tätigkeit auf Seiten von Rechteinhabern und Abgemahnten können wir unsere ganze Erfahrung zugunsten unserer Mandanten einbringen. Hierbei kommt unseren Mandanten unsere bundesweite Tätigkeit an unterschiedlichsten Gerichten und die Kenntnis von deren unterschiedlichen Entscheidungen zugute. Vielfach entscheiden sogar einzelne Richter der jeweiligen Gerichte unterschiedlich.

Viele Anwälte haben hier nur theoretische, jedoch keine praktischen Erfahrungen. Um gerichtliche Verfahren zu vermeiden oder diese zu gewinnen, kommt es jedoch meist auf praktische Erfahrungen an, nicht auf theoretisches Wissen.

hoher interner Wissensaustausch durch spezialisiertes Kanzlei-Team im gleichen Tätigkeitsbereich

Sämtliche Anwälte unserer Kanzlei sind im gleichen Rechtsbereich tätig. Dadurch ist ein hoher interner Wissensaustausch gewährleistet. Dies gilt sowohl für Fachwissen, als auch Sonderwissen über Gerichte, Richter, Gegner, Rechtsanwälte oder Kanzleien.

perfekte Ausrichtung durch ausschließliche Tätigkeit in zusammengehörigen und verzahnten Rechtsgebieten

Dieses Spektrum wird nur von sehr wenigen Kanzleien bundesweit angeboten.

langjährigen technische und wirtschaftliche Erfahrung im Bereich Internet und IT

Wir lassen bei der Beratung nicht nur unser rechtliches Fachwissen einfließen, sondern geben unsere ganze Praxiserfahrung an Sie weiter. Auch bei nicht typischen IT-Fällen profitieren Sie von unserer langjährigen technischen und wirtschaftlichen Erfahrung im Bereich Internet und IT.

Fachanwälte IT-Recht / Fachanwälte Gewerblicher Rechtsschutz

In unserer Kanzlei finden Sie Fachanwälte für IT-Recht und Fachanwälte für Gewerblichen Rechtsschutz.

Weitere ausgewählte Dienstleistungen

Alles zu Marken, denn...
...wir können Marken!

rechtssichere Webseiten-Prüfung

Vorgehen gegen
Textklau

effektive Rechte-
durchsetzung

Prüfung von
Werbemaßnahmen

Persönlichkeitsrechts-
verletzungen im Internet

Beauftragung als
Jugendschutzbeauftragter

Erstellung von
Datenschutzerklärungen

Vorgehen gegen rechts-
verletzende Äußerungen

Abmahnung erhalten?
Wir helfen sofort!

Beratung von
Geschäftsideen

18. August 2016 Top-Urteil

„Freunde finden“-Funktion von Facebook ist unzulässig

Tastatur mit einer Taste auf der "Add Friend" steht, Facebook, soziales Netzwerk
Urteil des BGH vom 14.01.2016, Az.: I ZR 65/14

a) Einladungs-E-Mails, die der Anbieter eines sozialen Netzwerks im Internet an Empfänger sendet, die nicht Mitglieder des sozialen Netzwerks sind und in den Erhalt der E-Mails nicht ausdrücklich eingewilligt haben, stellen eine unzumutbare Belästigung im Sinne des § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG dar.

b) Der Anspruchsinhaber muss sich im Rahmen der Verjährung das geschäftlich erlangte Wissen einer Person, die er mit der Erledigung bestimmter Angelegenheiten, insbesondere mit der Betreuung und Verfolgung des in Frage stehenden Anspruchs in eigener Verantwortung betraut hat (sog. Wissensvertreter), in analoger Anwendung des § 166 Abs. 1 BGB zurechnen lassen.

c) Die Zurechnung privater Kenntnisse des Wissensvertreters findet nicht statt, sofern nicht ausnahmsweise der Anspruchsinhaber aus Gründen des Verkehrsschutzes zur Organisation eines innerbetrieblichen Informationsaustauschs verpflichtet ist, der auch privat erlangtes Wissen um-fasst.

d) Einem Verbraucherverband im Sinne des § 8 Abs. 3 Nr. 3 UWG ist das privat erlangte Wissen seiner Mitarbeiter über Wettbewerbsverstöße Dritter nicht analog § 166 Abs. 1 BGB zuzurechnen.

e) Täuscht der Anbieter eines sozialen Netzwerks im Internet die Nutzer im Rahmen des Registrierungsvorgangs über Art und Umfang der mit dem Import von Kontaktdaten verbundenen Daten-nutzung, so handelt es sich um eine im Sinne des § 5 Abs. 1 Satz 1 UWG wettbewerblich relevante Irreführung.

Weiterlesen
Jetzt zum Newsletter anmelden!

Hinweis: Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht weitergegeben und nur für den Versand unseres Newsletters verwendet.
Datenschutzhinweise