Referenzen-Sidebar
kanzlei.biz | hochspezialisiert, deutschlandweit tätig

hochspezialisiert auf die Bereiche Internetrecht/IT-Recht, Gewerblicher Rechtsschutz und Medienrecht

kanzlei.biz | IT. IP. Media.

Wellenreiter surft auf riesiger türkisblauer Welle
Erfahrung im Internetrecht seit 2001

Die Anwaltskanzlei Hild war bereits 2001 als eine der ersten Kanzleien bundesweit im Internetrecht tätig.

kanzlei.biz | Internetrecht & IT-Recht

Eingangsbereich der Anwaltskanzlei Hild & Kollegen in schön renoviertem Altbau mit Fischgrät-Parkett und weißem Tresen
kanzlei.biz | hochspezialisiert, deutschlandweit tätig

hochspezialisiert auf die Bereiche Internetrecht/IT-Recht, Gewerblicher Rechtsschutz und Medienrecht

kanzlei.biz | IT. IP. Media.

GMX: Kündigung nur per kostenpflichtigem Fax-Formular

03. Dezember 2008
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
LoadingMerken 989 mal gelesen
teltarif.de

Der E-Mail-Anbieter GMX sorgt derzeit für Unmut bei einigen seiner Kunden. Wer das kostenpflichtige ProMail- oder TopMail-Angebot – wie beworben – 30 Tage kostenfrei testen und anschließend wieder über das Online-Portal zum kostenfreien FreeMail-Dienst wechseln will, erlebt eine unangenehme Überraschung: GMX verlangt die Zusendung eines unterschriebenen Fax-Formulars innerhalb von 5 Tagen. Dieses Faxformular jedoch lässt sich nicht wie bislang im Kundenbereich des GMX-Accounts downloaden, sondern lediglich mit einem Telefonat über eine kostenpflichtige 0180-Nummer anfordern, mit Minutenpreisen zu 0,14 Euro, zudem auch nur zu eingeschränkten Zeiten, montags bis freitags von 8 bis 22 und samstags von 9 bis 20 Uhr.

IT-Fachanwalt Hagen Hild ist der Meinung, dass die Kunden über das beschriebene Vorgehen bei GMX absichtlich länger gebunden werden sollen als diesen lieb ist. Grundsätzlich, so Hild, dürfe ein Anbieter eine Kündigung nicht von einem speziellen Formular abhängig machen. Im Zweifel reiche ein einfaches Kündigungsschreiben per Post in jedem Fall aus. Sicherheitshalber sollte dann allerdings in ein Einschreiben investiert werden. Alternativ könne die (individuell erstellte) Kündigung auch per Fax mit Sendebestätigung versandt werden.

» zum Interview

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Jetzt zum Newsletter anmelden!

Erlaubnis zum Versand des Newsletters: Ich möchte regelmäßig per E-Mail über aktuelle News und interessante Entwicklungen aus den Tätigkeitsfeldern der Anwaltskanzlei Hild & Kollegen informiert werden. Diese Einwilligung zur Nutzung meiner E-Mail-Adresse kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen, in dem ich z. B. eine E-Mail an newsletter [at] kanzlei.biz sende. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.