Geschäftsmann mit roten Boxhandschuhen
kanzlei.biz | hochspezialisiert, deutschlandweit tätig

hochspezialisiert auf die Bereiche Internetrecht/IT-Recht, Gewerblicher Rechtsschutz und Medienrecht

kanzlei.biz | IT. IP. Media.

Bergsteiger reicht BErgsteigerin eine helfende Hand
kanzlei.biz | hochspezialisiert, deutschlandweit tätig

hochspezialisiert auf die Bereiche Internetrecht/IT-Recht, Gewerblicher Rechtsschutz und Medienrecht

kanzlei.biz | IT. IP. Media.

Crashtest-Dummie in gelbem Auto und offenem Airbag
kanzlei.biz | hochspezialisiert, deutschlandweit tätig

hochspezialisiert auf die Bereiche Internetrecht/IT-Recht, Gewerblicher Rechtsschutz und Medienrecht

kanzlei.biz | IT. IP. Media.

Abmahnung der DigiRights Administration GmbH durch Rechtsanwalt Daniel Sebastian wegen Urheberrechtsverletzung an mehreren Musikwerken

04. Juni 2014
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
658 mal gelesen
0 Shares

Unserem Mandanten wird vorgeworfen, im Rahmen einer Internettauschbörse mehrere Musikwerke unrechtmäßig weltweit zum Download angeboten zu haben.

Die Abmahnung der DigiRights Administration GmbH

In dem Abmahnschreiben führt Rechtsanwalt Daniel Sebastian an, dass  unser Mandant im Rahmen einer Internettauschbörse die Musikwerke „Martin Solveig & The Cataracs Feat. Kyle – Hey Now“, „Martin Garrix – Animals“, „Armin Van Buuren Feat. Trevor Guthrie – This Is What It Feels Like”, “Margaret – Thank You Very Much” sowie “DJ Antoine Vs. Mad Mark – Sky Is The Limit” widerrechtlich zum Download angeboten habe. Da die DigiRights Administration GmbH – so wird angegeben – die Inhaberin der ausschließlichen Verwertungsrechte sei, liege damit eine Urheberrechtsverletzung vor.

Die DigiRights Administration GmbH fordert nun durch Rechtsanwalt Daniel Sebastian die Zahlung eines pauschalen Schadensersatzes in Höhe von EUR 1.500, sowie Anwaltskosten in Höhe von EUR 984,80, insgesamt einen Betrag in Höhe von EUR 2.484,80, bietet jedoch sogleich die Erledigung der Angelegenheit gegen Zahlung von EUR 1.500 an. Zudem soll unser Mandant eine vorgefertigte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung abgeben.

kanzlei.biz Empfehlung: nicht untätig bleiben bei Abmahnung der DigiRights Administration GmbH

Bei einer vorformulierten, strafbewehrten Unterlassungsverpflichtungserklärung ist allerdings stets Vorsicht geboten, da diese oft unnötige Verpflichtungen enthält, meist zu weit gefasst ist und Sie ein Leben lang begleiten wird. Auch die Berechnung einer fiktiven Lizenzgebühr und der Anwaltskosten sollte sorgfältig geprüft werden. Daher sollte jedes Abmahnschreiben einer genauen rechtlichen Überprüfung unterzogen werden.

Haben Sie selbst eine ähnliche Abmahnung erhalten? Dann sollten Sie keinesfalls untätig bleiben, da ansonsten ein gerichtliches Verfahren droht, welches mit erheblichen Kosten verbunden ist. Zögern Sie daher nicht, uns anzurufen. Gern helfen wir Ihnen hier im Rahmen einer günstigen und bundesweiten Erstberatung weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Erlaubnis zum Versand des Newsletters: Ich möchte regelmäßig per E-Mail über aktuelle News und interessante Entwicklungen aus den Tätigkeitsfeldern der Anwaltskanzlei Hild & Kollegen informiert werden. Diese Einwilligung zur Nutzung meiner E-Mail-Adresse kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen, in dem ich z. B. eine E-Mail an newsletter [at] kanzlei.biz sende. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

n/a