Geschäftsmann mit roten Boxhandschuhen
kanzlei.biz | hochspezialisiert, deutschlandweit tätig

hochspezialisiert auf die Bereiche Internetrecht/IT-Recht, Gewerblicher Rechtsschutz und Medienrecht

kanzlei.biz | IT. IP. Media.

Bergsteiger reicht BErgsteigerin eine helfende Hand
kanzlei.biz | hochspezialisiert, deutschlandweit tätig

hochspezialisiert auf die Bereiche Internetrecht/IT-Recht, Gewerblicher Rechtsschutz und Medienrecht

kanzlei.biz | IT. IP. Media.

Crashtest-Dummie in gelbem Auto und offenem Airbag
kanzlei.biz | hochspezialisiert, deutschlandweit tätig

hochspezialisiert auf die Bereiche Internetrecht/IT-Recht, Gewerblicher Rechtsschutz und Medienrecht

kanzlei.biz | IT. IP. Media.

Abmahnung der Track by Track Records UG durch die FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH wegen Urheberrechtsverletzung an dem Musiktitel „Michael Mind Project feat. Dante Thomas – Feeling so blue“

29. April 2019
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
LoadingMerken 123 mal gelesen

Die FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH mahnte einen unserer Mandanten im Namen der Track by Track Records UG bereits im Jahr 2012 ab und fordert nun nach sieben Jahren Schadensersatz für die behauptete Urheberrechtsverletzung. Diese soll unsere Mandantschaft an dem Musiktitel „Michael Mind Project feat. Dante Thomas – Feeling so blue“ begangen haben.

Die Abmahnung der Track by Track Records UG im Einzelnen

Konkret wird unserem Mandanten vorgeworfen, die Tonaufnahme „Michael Mind Project feat. Dante Thomas – Feeling so blue“ in einer Internet-Tauschbörse illegal heruntergeladen und widerrechtlich weltweit für Dritte zum Download angeboten zu haben. Das eigenmächtige Anbieten von Dateien mit urheberrechtlich geschützten Inhalten für andere zum Download stelle eine illegale öffentliche Zugänglichmachung im Sinne des § 15 Abs. 2 S. 2 Nr. 2 in Verbindung mit § 19a UrhG dar.

Dieser Tauschvorgang und die diesbezüglichen Daten seien von der Gegenseite mittels einer Anti-Piracy-Software beweissicher dokumentiert worden und unser Mandant als Inhaber der genutzten IP-Adresse ermittelt worden. Vor diesem Hintergrund fordert die FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH unsere Mandantschaft auf, eine strafbewehrte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung abzugeben. Ein vorformulierter Entwurf einer solchen Unterlassungserklärung lag dem Abmahnschreiben bereits als Anlage bei. Außerdem sollte unser Mandant die betreffende Datei unverzüglich von dem angeblich zum Download freigegebenen Ordner seines Rechners entfernen.

Nunmehr wird unsere Mandantschaft rund sieben Jahre später aufgefordert, einen Betrag in Höhe von EUR 450,00.- zur Abgeltung der auf Grund dieser Angelegenheit entstandenen Kosten an die Gegenseite zu zahlen. Dadurch dass die ursprüngliche Abmahnung bereits so lange zurückliegt, stellt der Zeitpunkt dieser Forderung sicherlich eine Besonderheit dar. Dabei handelt es sich nach Aussage der FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH lediglich um ein Vergleichsangebot ohne Präjudiz für die Sach- und Rechtslage, um eine zügige außergerichtliche Beilegung dieser Angelegenheit zu erreichen.

Unsere Empfehlung: keinesfalls untätig bleiben bei Abmahnungen der Track by Track Records UG

Bei einer vorformulierten, strafbewehrten Unterlassungserklärung ist aber stets besondere Vorsicht geboten, da diese oft unnötige Verpflichtungen enthält, meist zu weit gefasst ist und Sie ein Leben lang begleiten wird. Daher sollte jedes Abmahnschreiben einer genauen rechtlichen Überprüfung unterzogen werden.

Haben Sie vielleicht selbst eine solche Abmahnung erhalten? Dann sollten Sie keinesfalls untätig bleiben, da ansonsten ein gerichtliches Verfahren droht, welches mit erheblichen Kosten verbunden ist. Zögern Sie daher nicht, uns anzurufen. Gern helfen wir Ihnen hier im Rahmen einer günstigen und bundesweiten Erstberatung weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Jetzt zum Newsletter anmelden!

Erlaubnis zum Versand des Newsletters: Ich möchte regelmäßig per E-Mail über aktuelle News und interessante Entwicklungen aus den Tätigkeitsfeldern der Anwaltskanzlei Hild & Kollegen informiert werden. Diese Einwilligung zur Nutzung meiner E-Mail-Adresse kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen, in dem ich z. B. eine E-Mail an newsletter [at] kanzlei.biz sende. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.