„Wenn das Internet zu langsam ist“ – Rechts- und Fachanwalt Hagen Hild im Interview mit dem Mitteldeutschen Rundfunk

30. Juni 2015
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]
1784 mal gelesen
0 Shares
mdr

Wer kennt diese Situation nicht? – Feierabend, man kommt nach Hause, möchte noch ein bisschen im Internet surfen oder online einen Film anschauen, das Bild beginnt zu ruckeln und man erreicht bei Weitem nicht die im DSL-Vertrag versprochene Übertragungsrate. Was der Verbraucher in solch einem Fall gegebenenfalls hinnehmen muss und was er gegen eine zu langsame Leitung unternehmen kann, dazu hat Rechts- und Fachanwalt Hagen Hild im Interview mit dem Mitteldeutschen Rundfunk ein paar Tipps verraten.

Den am 22.06.2015 erschienen Beitrag finden sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Erlaubnis zum Versand des Newsletters: Ich möchte regelmäßig per E-Mail über aktuelle News und interessante Entwicklungen aus den Tätigkeitsfeldern der Anwaltskanzlei Hild & Kollegen informiert werden. Diese Einwilligung zur Nutzung meiner E-Mail-Adresse kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen, in dem ich z. B. eine E-Mail an newsletter [at] kanzlei.biz sende. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

n/a