Abmahnung von DigiProtect durch U + C Rechtsanwälte

09. Juni 2011
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]
2186 mal gelesen
0 Shares

Immer wieder erhalten Mandanten Abmahnungen der DigiProtect Gesellschaft zum Schutz digitaler Medien mbH, so auch vorliegend. Unser Mandant wurde durch die U + C Rechtsanwälte abgemahnt, ihm wird vorgeworfen gegen das Urheberrechtsgesetz verstoßen zu haben.

Die Abmahnung der DigiProtect im Einzelnen

Unserem Mandanten wird vorgeworfen, von seinem Internetanschluss aus, eine Urheberrechtsverletzung begangen zu haben. Er soll das Werk „Anal Attack 5“ heruntergeladen und gleichzeitig zur Verfügung gestellt haben.
Als angeblicher Störer wurde unser Mandant über seine IP-Adresse identifiziert. Daraufhin wurde er aufgefordert Schadensersatz zu zahlen und eine Unterlassungserklärung abzugeben.

Unsere Empfehlung: keinesfalls untätig bleiben bei Abmahnungen der DigiProtect

Hier ist jedoch Vorsicht geboten, denn jede vorformulierte Unterlassungserklärung ist genaustens zu prüfen, da diese oft zu weitgehende Verpflichtungen enthalten.

Wenn auch Sie eine derartige Abmahnung erhalten haben sollten, zögern Sie nicht, sich an uns zu wenden. Jede Abmahnung stellt einen individuellen Einzelfall dar, der als solcher auch einer individuellen Behandlung und Überprüfung bedarf. Wir helfen ihnen gerne auch bundesweit im Rahmen unserer günstigen Erstberatung weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Erlaubnis zum Versand des Newsletters: Ich möchte regelmäßig per E-Mail über aktuelle News und interessante Entwicklungen aus den Tätigkeitsfeldern der Anwaltskanzlei Hild & Kollegen informiert werden. Diese Einwilligung zur Nutzung meiner E-Mail-Adresse kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen, in dem ich z. B. eine E-Mail an newsletter [at] kanzlei.biz sende. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

n/a