Abmahnung der Hörbuch Hamburg HHV GmbH durch Waldorf Rechtsanwälte

22. Dezember 2009
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]
3868 mal gelesen
0 Shares

Kürzlich wurde unser Mandant aufgrund einer angeblich von ihm begangenen Urheberrechtsverletzung durch illegales Anbieten rechtlich geschützer Werke in einer Internettauschbörse von der Hörbuch Hamburg HHV GmbH abgemahnt.

Die Abmahnung der Hörbuch Hamburg HHV GmbH im Einzelnen

Unser Mandant soll laut Abmahnung im Internet in einem so genannten Peer-to-Peer Netzwerk das Hörbuch „Bis(s) zum Morgengrauen“ zum Download angeboten haben. Dieses falle in das für die Abmahnende geschützte Repertoire, weshalb im Rahmen der Abmahnung Ansprüche auf Unterlassung, Kostenerstattung und Schadensersatz geltend gemacht wurden. Darüber hinaus wurde der Mandant zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung aufgefordert.

Unsere Empfehlung: keinesfalls untätig bleiben bei Abmahnungen der Hörbuch Hamburg HHV GmbH

Die Abgabe einer solchen strafbewehrten Unterlassungserklärung zieht für den Abgemahnten nicht unerhebliche Pflichten nach sich. Ob und in welchem Rahmen deshalb eine Abgabe erforderlich und sinnvoll ist, lässt sich regelmäßig erst nach Beurteilung der Abmahnung im Einzelfall entscheiden.

Haben auch Sie eine Abmahnung erhalten, zögern Sie deshalb nicht, uns anzurufen. Gerne helfen wir Ihnen im Rahmen unserer kostengünstigen Erstberatung weiter – auch bundesweit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Erlaubnis zum Versand des Newsletters: Ich möchte regelmäßig per E-Mail über aktuelle News und interessante Entwicklungen aus den Tätigkeitsfeldern der Anwaltskanzlei Hild & Kollegen informiert werden. Diese Einwilligung zur Nutzung meiner E-Mail-Adresse kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen, in dem ich z. B. eine E-Mail an newsletter [at] kanzlei.biz sende. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

n/a