Domain suspended – 81.000 Domains infolge Brexits nicht erreichbar

05. Mai 2021
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]
91 mal gelesen
0 Shares
Bunte Weltkugel mit Top-Level Domains auf Taste von Tastatur mit Aufschrift domain name

Der Austritt Großbritanniens aus der EU hat weitreichende Folgen, auch Domaininhaber sind betroffen: Tausende .eu-Domains können momentan nicht genutzt werden, viele davon könnten bald sogar wieder freigegeben werden.

Die .eu-Domain

Die .eu-Domain ist die Top-Level-Domain der Europäischen Union. Sie verzeichnet über 3,5 Millionen Registrierungen und wird von der belgischen Non-Profit-Organisation EURid verwaltet. Privatpersonen können sich registrieren, wenn sie ihren Wohnsitz in der EU haben oder die Staatsbürgerschaft eines Mitgliedsstaates vorweisen können. Bei Unternehmen ist eine Niederlassung in der EU erforderlich.

Auswirkungen des Brexits

Schon 2016 wurde in Großbritannien über einen EU-Austritt abgestimmt, darauf folgten langwierige Verhandlungen und unzählige Entwürfe für Übergangsregelungen und Abkommen, bis es schließlich am 1. Februar 2020 zum Austritt kam.

Britische Registranten stehen damit natürlich vor einem großen Problem, da sie die Registrierungsvoraussetzungen nicht mehr erfüllen. Ca. 300 000 Domains sind davon betroffen: Bis Ende 2020 galten noch Übergangsregelungen, seit 1. Januar 2021 können sich britische Staatsbürger und in Großbritannien niedergelassene Unternehmen nicht mehr für eine .eu-Domain registrieren.

Auch wer bereits eine Domain hat, muss handeln: Registrierungsdaten müssen aktualisiert werden, es muss ein Wohnsitz oder eine Sitzverlegung in einen EU-Mitgliedsstaat vorgewiesen werden. Schon 2020 wurden an alle betroffenen Domaininhaber entsprechende Hinweise versandt, bei ca. 81 000 Domains sind die Daten aber noch nicht aktualisiert worden.

Am 1. Januar 2021 setzte EURid den Status dieser Domains auf ‚suspended‘ und gab bis Ende März Zeit, die Angaben endgültig zu aktualisieren. Die Frist wurde inzwischen bis zum 30. Juni verlängert, danach erhalten die Domains den Status ‚withdrawn‘ und sind ab 1. Januar 2022 zur erneuten Registrierung verfügbar.

Inhabern einer .eu-Domain mit dem Status ‚suspended‘ bleiben somit nur noch ein paar Wochen – ab 1. Juli ist keine Reaktivierung mehr möglich. Wer bis dahin weder Wohnsitz oder Unionsbürgerschaft noch Niederlassung in der EU vorweisen kann, verliert seine Domain. Dadurch könnten viele begehrte Domains wieder frei werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Erlaubnis zum Versand des Newsletters: Ich möchte regelmäßig per E-Mail über aktuelle News und interessante Entwicklungen aus den Tätigkeitsfeldern der Anwaltskanzlei Hild & Kollegen informiert werden. Diese Einwilligung zur Nutzung meiner E-Mail-Adresse kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen, in dem ich z. B. eine E-Mail an newsletter [at] kanzlei.biz sende. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

n/a