Tesla will eigenes Bier auf den Markt bringen

22. November 2021
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]
285 mal gelesen
0 Shares
Bier wird aus Flasche in ein Bierglas geschenkt

Nach dem Tesla Tequila, der bereits letztes Jahr auf den Markt kam, verkündete nun Elon Musk, dass er nun mit einem eigenen Bier, dem Giga Bier, nachziehen möchte. Es scheint jedoch ihm wären einige bei der Markenanmeldung zuvorgekommen.

Von Tesla Tequila zu Giga Bier

Elon Musk ist bekannt für seine ungewöhnlichen Ideen und Einfälle. Nachdem Tesla im vergangenen Jahr bereits den Vorstoß auf den Markt alkoholischer Getränke mit dem „Tesla Tequila“ gewagt hat, verkündete der Unternehmer am 09.10.2021 auf der Eröffnungsfeier des Fabrikgeländes in Grünheide nun ein weiteres Produkt auf den Getränkemarkt bringen zu wollen, das Giga Bier.

Tesla’s Markenanmeldung zu spät

Die Rechte an der Marke „Giga Beer“ und „Giga Bier“ hat Tesla sich in den USA bereits gesichert. Am 11. Oktober 2021 soll Tesla die beiden Marken auch beim Deutschen Patent und Markenamt (DPMA) eingetragen haben, jedoch scheint es als wären dem Konzern hier bereits andere zuvorgekommen.

Die Kabo KG, ein Tiefbauspezialist, meldete die betroffenen Marken bereits einen Tag vorher, am 10.10.2021 beim DPMA an. Auch eine Privatperson aus Grünheide soll versucht haben sich die Rechte an den Begriffen zu sichern.

Rechtsstreit möglich

Schon bei dem Tequila gab es Streitigkeiten mit dem Namen, welcher daraufhin dann von „Teslaquila“ zu „Tesla Tequila“ geändert wurde. Falls Tesla nun das Bier unter dem gewünschten Namen vertreiben möchte, könnte es zu einem Rechtsstreit kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Erlaubnis zum Versand des Newsletters: Ich möchte regelmäßig per E-Mail über aktuelle News und interessante Entwicklungen aus den Tätigkeitsfeldern der Anwaltskanzlei Hild & Kollegen informiert werden. Diese Einwilligung zur Nutzung meiner E-Mail-Adresse kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen, in dem ich z. B. eine E-Mail an newsletter [at] kanzlei.biz sende. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

n/a