Abmahnung des Herrn Hans Kruppa durch Rechtsanwälte Amann wegen Urheberrechtsverletzung an dem Gedicht „Reichtum“

25. Februar 2014
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]
1614 mal gelesen
0 Shares

Rechtsanwälte Amann mahnen einen unserer Mandanten im Namen des Herrn Hans Kruppa wegen angeblicher Urheberrechtsverletzung an dem Gedicht „Reichtum“ ab.

Die Abmahnung des Herrn Hans Kruppa im Einzelnen

Unserem Mandanten wird vorgeworfen im Rahmen seines gewerblichen Internetshops, sowie im Rahmen seines eBay-Shops sogenannte „Wandtattoos“ zum Verkauf angeboten zu haben, die das Gedicht ‚Reichtum‘ des Dichters Hans Kruppa  in nahezu identischer Form wiedergeben sollen. Darin sei eine Urheberrechtsverletzung zu sehen, da – so wird angegeben – Hans Kruppa der alleinige Urheber dieses Textwerks sei und unserem Mandanten kein entsprechendes Verwertungs- und Nutzungsrecht eingeräumt habe.

Infolgedessen soll unser Mandant den entstandenen Schadens in Form einer angemessenen Lizenzgebühr in Höhe von EUR 800.- zuzüglich einem 100%igen Lizenzaufschlag als Schadensersatz, insgesamt also einen Betrag in Höhe von EUR 1.600.- bezahlen. Zudem wird ein Betrag in Höhe von EUR 958,19 für die Inanspruchnahme der Kanzlei gefordert, sowie die Unterzeichnung einer vorgefertigten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung. Außerdem soll unser Mandant noch Auskunft darüber erteilen, ob das Gedicht noch im Rahmen anderer Internetpräsenzen zum gewerblichen Verkauf von sogenannten „Wandtattoos“ verwendet wurde und wenn ja, auf welchen Plattformen und über welchen Zeitraum.

Unsere Empfehlung: keinesfalls untätig bleiben bei Abmahnungen des Herrn Hans Kruppa

Unterschreiben Sie keine vorformulierten strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärungen ohne vorherige rechtliche Überprüfung. Lassen Sie jedes Abmahnschreiben rechtlich prüfen. Verfallen Sie nicht in Panik, aber lassen Sie die gesetzten Fristen auch nicht verstreichen.

Haben Sie vielleicht selbst eine solche Abmahnung erhalten? Dann sollten Sie keinesfalls untätig bleiben, da ansonsten ein gerichtliches Verfahren droht, welches mit erheblichen Kosten verbunden ist. Zögern Sie daher nicht, uns anzurufen. Gern helfen wir Ihnen hier im Rahmen einer günstigen und bundesweiten Erstberatung weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Erlaubnis zum Versand des Newsletters: Ich möchte regelmäßig per E-Mail über aktuelle News und interessante Entwicklungen aus den Tätigkeitsfeldern der Anwaltskanzlei Hild & Kollegen informiert werden. Diese Einwilligung zur Nutzung meiner E-Mail-Adresse kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen, in dem ich z. B. eine E-Mail an newsletter [at] kanzlei.biz sende. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

n/a