Abmahnung von Ronny Ziemer durch die Rechtsanwälte Obladen und Gäßler wegen angeblicher Urheberrechtsverletzung an Bildwerken

14. November 2013
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]
967.034 mal gelesen
0 Shares

In dem Schreiben der Rechtsanwälte Obladen und Gäßler wird unserem Mandanten vorgeworfen, eine Urheberrechtsverletzung an Bildwerken begangen zu haben.

Die Abmahnung des Ronny Ziemer im Einzelnen

Die abmahnenden Rechtsanwälte führen näher aus, dass unser Mandant im Rahmen seines Onlineauftrittes bei Amazon.de Bildmaterial verwendet hätte, an welchem ausschließlich Ronny Ziemer die erforderlichen Nutzungsrechte zustehen würden. Durch die unerlaubte Nutzung der Lichtbilder habe insofern eine Urheberrechtsverletzung stattgefunden.

Infolgedessen wird von unserem Mandanten die Unterzeichnung einer strafbewehrte Unterlassungserklärung verlangt. Weiter soll er einen Gesamtvergleichsbetrag in Höhe von 5.863,40 € bezahlen. Somit wären alle Ansprüche des Nutzungsinhabers abgegolten.

Unsere Empfehlung: keinesfalls untätig bleiben bei Abmahnungen des Ronny Ziemer

Unterschreiben Sie keine vorformulierten strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärungen ohne vorherige rechtliche Überprüfung. Lassen Sie jedes Abmahnschreiben rechtlich prüfen. Verfallen Sie nicht in Panik, aber lassen Sie die gesetzten Fristen auch nicht verstreichen.

Haben Sie vielleicht selbst eine solche Abmahnung erhalten? Dann sollten Sie keinesfalls untätig bleiben, da ansonsten ein gerichtliches Verfahren droht, welches mit erheblichen Kosten verbunden ist. Zögern Sie daher nicht, uns anzurufen. Gern helfen wir Ihnen hier im Rahmen einer günstigen und bundesweiten Erstberatung weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Erlaubnis zum Versand des Newsletters: Ich möchte regelmäßig per E-Mail über aktuelle News und interessante Entwicklungen aus den Tätigkeitsfeldern der Anwaltskanzlei Hild & Kollegen informiert werden. Diese Einwilligung zur Nutzung meiner E-Mail-Adresse kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen, in dem ich z. B. eine E-Mail an newsletter [at] kanzlei.biz sende. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

n/a