Abmahnung von Hubert Eisenach durch Rechtsanwaltskanzlei Stuber wegen Markenverletzung

08. Oktober 2012
[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]
6513 mal gelesen
0 Shares

Uns liegt eine Abmahnung des Herrn Hubert Eisenach durch die Rechtsanwaltskanzlei Stuber wegen angeblicher Markenrechtsverletzung vor.

Die Abmahnung von Hubert Eisenach im Einzelnen

Unser Mandant soll im Rahmen seines gewerblichen Internethandels Produkte mit einem Markenzeichen beworben und auch vertrieben haben, ohne hierfür das erforderliche Einverständnis des Markeninhabers (Herrn Eisenach) innezuhaben. Hierdurch würden die Rechte des Herrn Eisenach an dieser Wortmarke verletzt, wodurch Unterlassungs-, Auskunfts- und Schadensersatzansprüche entstünden.

Gefordert wird aufgrund der angeblich stattgefundenen Verletzungshandlung die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung, sowie die Erstattung der durch die Rechtsverfolgung der Verstöße entstandenen Rechtsanwaltskosten in Höhe von 1.761,08 € aus einem Streitwert von 57.500 €.

Unsere Empfehlung: keinesfalls untätig bleiben bei Abmahnungen von Hubert Eisenach

Wenn auch Sie eine derartige Abmahnung erhalten haben sollten, zögern Sie nicht, sich an uns zu wenden. Unterschreiben Sie jedoch auf keinen Fall eine vorformulierten strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärungen ohne vorherige rechtliche Prüfung. Denn jede Abmahnung stellt einen individuellen Einzelfall dar, der als solcher auch einer individuellen Behandlung und Überprüfung bedarf. Wir helfen Ihnen gerne auch bundesweit im Rahmen unserer günstigen Erstberatung weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Erlaubnis zum Versand des Newsletters: Ich möchte regelmäßig per E-Mail über aktuelle News und interessante Entwicklungen aus den Tätigkeitsfeldern der Anwaltskanzlei Hild & Kollegen informiert werden. Diese Einwilligung zur Nutzung meiner E-Mail-Adresse kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen, in dem ich z. B. eine E-Mail an newsletter [at] kanzlei.biz sende. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

n/a