Entscheidungsgründe
Urteil Bundesgerichtshof

Redtube-Abmahnung von U+C Rechtsanwälten wegen illegalen Streamings erhalten? – Kostenloses Antwortschreiben herunterladen!

13. Dezember 2013
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
LoadingMerken 10021 mal gelesen

Die Kanzlei U+C und Rechtsanwalt Daniel Sebastian haben rechtzeitig vor Weihnachten tausende Abmahnungen an Redtube-Nutzer wegen angeblich illegalem Streaming von Porno-Filmen im Namen der Firma The Archive AG aus der Schweiz versandt. Dabei wird i.d.R. neben der Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung ein pauschalisierter Schadensersatz i.H.v. EUR 250,00 gefordert. Im Gegensatz zu Tauschbörsen wird beim Streaming das Video nur temporär auf der Festplatte gespeichert. Ob dies für die Bejahung der Vervielfältigungshandlung und damit eines Urheberrechtsverstoßes ausreicht, ist umstritten. Eine Klärung durch die Gerichte steht insoweit noch aus. Auch ist bisher nicht geklärt, wie die Kanzlei U+C bzw. Rechtsanwalt Daniel Sebastian an die IP-Adressen der Redtube-Nutzer Nutzer gelangt ist. Redtube selbst hat angeblich keine IP-Adressen weitergegeben. Die Kanzlei Hild & Kollegen hat sich die Klärung der offenen Fragen zur Aufgabe gemacht und wird ihre Facebook-Fans hier auf dem Laufenden halten.

Zum Zeitpunkt der Abmahnung kurz vor Weihnachten äußerte sich der Gesellschafter der Kanzlei U+C, Herrn Rechtsanwalt Urmann so, dass diese die Abmahnungen noch unbedingt vor Weihnachten verschicken wollten, weil nach dem teuersten Fest des Jahres die Chancen sinken das Geld kurzfristig einzutreiben. Eine relativ geringer Betrag gepaart mit Scham des Abgemahnten und vermutlich die Angst sich von der Ehefrau oder Partnerin vor Weihnachten unangenehme Fragen stellen lassen zu müssen, sollen die abgemahnten Nutzer zum schnellen Zahlen bewegen. Dabei steht noch nicht einmal fest, ob die Abgemahnten tatsächlich Filme gestreamt haben.

Andere Kanzleien berichten schon, dass sie hunderte Abgemahnte vertreten und bieten den Betroffenen die rechtliche Vertretung in diesen Fällen nach eigenen Angaben zu Pauschalpreisen zwischen 300,00 € und 500,00 € an. Viele Abgemahnte können sich jedoch kurz vor Weihnachten weder die Kosten der Abmahnung, noch die Vertretung durch einen Rechtsanwalt leisten. Andere Abgemahnte bezahlen, weil oftmals die eigenen Anwaltskosten höher sind, als der geforderte Betrag. Darauf spekulieren die abmahnenden Anwälte von U+C bzw. Rechtsanwalt Daniel Sebastian.

Die Kanzlei Hild & Kollegen möchte sich nicht an der mit der Abmahnwelle verbundenen Geldmaschinerie beteiligen und von den Betroffenen so kurz vor Weihnachten anders verplantes Geld abkassieren. Vielmehr hat sich kanzlei.biz dazu entschieden, den Betroffenen quasi als Weihnachtsgeschenk kostenlos ein umfangreiches Antwortschreiben als Download auf seiner Facebook-Seite (https://www.facebook.com/kanzlei.biz/app_151503908244383) zur Verfügung zu stellen. Dieses ersetzt keine Rechtsberatung, soll jedoch dem Betroffenen dennoch die Möglichkeit eröffnen, sich selbst und dennoch effektiv und ohne weitere Kosten gegen die Abmahnung zur Wehr zu setzen. Selbstverständlich steht die Kanzlei Hild & Kollegen den Betroffenen auch gerne für eine rechtliche Beratung und/oder Vertretung in diesen Fällen zur Verfügung, sofern eine solche gewünscht wird.

Liken und teilen Sie diesen Beitrag, damit möglichst wenige Nutzer zahlen und somit Streaming-Abmahnungen von Nutzern auch für die Zukunft gestoppt werden.

Folgen Sie uns auf Facebook unter www.facebook.com/kanzlei.biz und laden Sie sich unser umfangreiches, kostenloses Antwortschreiben herunter. Haben Sie schon reagiert, aber sind an der Rechtslage beim Streaming interessiert? In unserem Antwortschreiben setzen wir uns ausführlich mit der Rechtslage beim Streaming unter Redtube auseinander.

Folgen Sie uns auf Facebook und bleiben Sie aktuell über die Redtube-Abmahnung der Anwälte U+C und Daniel Sebastian informiert. Wir werden weiter berichten und auch weitere Musterschreiben einstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Jetzt zum Newsletter anmelden!

Erlaubnis zum Versand des Newsletters: Ich möchte regelmäßig per E-Mail über aktuelle News und interessante Entwicklungen aus den Tätigkeitsfeldern der Anwaltskanzlei Hild & Kollegen informiert werden. Diese Einwilligung zur Nutzung meiner E-Mail-Adresse kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen, in dem ich z. B. eine E-Mail an newsletter [at] kanzlei.biz sende. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.