Entscheidungsgründe
Urteil Bundesgerichtshof

Redtube-Porno-Abmahnung verbreitet Trojaner per E-Mail

13. Dezember 2013
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
LoadingMerken 2359 mal gelesen

Uns erreichen derzeit eine Vielzahl von Anfragen von geschockten Internetnutzern, die in ihrem E-Mail Posteingang eine Abmahnung der U+C Rechtsanwälte aus Regensburg erhalten haben. Die Nutzer werden darin aufgefordert, wegen angeblich illegalen Streamings eines Pornofilms einen Geldbetrag in Höhe von insgesamt ca. 300.- € oder teilweise deutlich mehr zu bezahlen. Die betroffenen Empfänger der E-Mail können und wollen diesen Betrag verständlicherweise nicht bezahlen, insbesondere weil sie diese Rechtsverletzung gar nicht begangen haben. Nicht genug, dass die Kanzlei U+C Rechtsanwälte aus Regensburg derzeit – rechtzeitig vor Weihnachten – nach eigenen Angaben über 10.000 Abmahnungen wegen angeblichem Porno-Streamings bei Redtube im Namen der Firma Archive AG aus der Schweiz versendet haben (https://www.facebook.com/photo.php?fbid=656223017763615&set=a.200959349956653.75227.102354423150480&type=1). Nunmehr stellt sich heraus, dass Kriminelle massenhaft Fake-E-Mails versendet haben, um mit der Abmahnwelle der U+C Rechtsanwälte schadhafte Trojaner auf PCs verbreiten zu können. Wird der Anhang der E-Mail mit der entsprechenden Datei angeklickt, in der sich die Bankdaten befinden sollen, verbreitet sich der Trojaner auf dem PC. Welche Auswirkungen die Schadprogramme verursachen und ob vorliegend zusätzlich ein knallharter Betrugsversuch vorliegt, lässt sich noch nicht endgültig sagen.

Woran man eine solche gefakte Abmahnung schnell erkennen kann:

– Der Verletzungszeitpunkt liegt erst in der Zukunft
– Die geforderten Einzelbeträge wie z.B. die Pauschale für Post und Telekommunikation sind "krumme" Cent-Beträge
– Die E-Mail Adresse des Absenders sieht nicht aus wie die E-Mail Adresse einer Rechtsanwaltskanzlei.
– Zu guter Letzt: die Kanzlei U+C bestätigt selbst, keine Abmahnungen per E-Mail zu versenden.

Daher unsere dringende Empfehlung in diesem Fall:

– Nicht bezahlen und keine Unterlassungserklärung unterzeichnen!
– Keinesfalls den Anhang öffnen – dabei handelt es sich um einen Trojaner bzw. Virus!
– E-Mail einfach ignorieren bzw. löschen!
– Liken und teilen Sie diesen Beitrag, damit sich möglichst viele Nutzer vor dieser illegalen Masche schützen können!

Wenn Sie eine Abmahnung per Post erhalten haben, folgen Sie uns auf Facebook unter www.facebook.com/kanzlei.biz/ und laden Sie sich unser umfangreiches, kostenloses Antwortschreiben herunter (https://www.facebook.com/kanzlei.biz/app_151503908244383). Haben Sie schon reagiert, aber sind an der Rechtslage beim Streaming interessiert? In unserem Antwortschreiben setzen wir uns ausführlich mit der Rechtslage beim Streaming unter Redtube auseinander.

Folgen Sie uns auf Facebook und bleiben Sie aktuell über die Redtube-Abmahnung der Anwälte U+C und Daniel Sebastian informiert. Wir werden weiter berichten und auch weitere Musterschreiben einstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Jetzt zum Newsletter anmelden!

Erlaubnis zum Versand des Newsletters: Ich möchte regelmäßig per E-Mail über aktuelle News und interessante Entwicklungen aus den Tätigkeitsfeldern der Anwaltskanzlei Hild & Kollegen informiert werden. Diese Einwilligung zur Nutzung meiner E-Mail-Adresse kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen, in dem ich z. B. eine E-Mail an newsletter [at] kanzlei.biz sende. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.