Geschäftsmann mit roten Boxhandschuhen
kanzlei.biz | hochspezialisiert, deutschlandweit tätig

hochspezialisiert auf die Bereiche Internetrecht/IT-Recht, Gewerblicher Rechtsschutz und Medienrecht

kanzlei.biz | IT. IP. Media.

Bergsteiger reicht BErgsteigerin eine helfende Hand
kanzlei.biz | hochspezialisiert, deutschlandweit tätig

hochspezialisiert auf die Bereiche Internetrecht/IT-Recht, Gewerblicher Rechtsschutz und Medienrecht

kanzlei.biz | IT. IP. Media.

Crashtest-Dummie in gelbem Auto und offenem Airbag
kanzlei.biz | hochspezialisiert, deutschlandweit tätig

hochspezialisiert auf die Bereiche Internetrecht/IT-Recht, Gewerblicher Rechtsschutz und Medienrecht

kanzlei.biz | IT. IP. Media.

Abmahnung IDO Interessenverband für das Rechts- und Finanzconsulting deutscher Online-Unternehmen e.V. wegen Wettbewerbsverstoß

17. August 2012
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]
5022 mal gelesen
0 Shares

Unsere Mandantin hat am 09.08.2012 durch den IDO Interessenverband für das Rechts- und Finanzconsulting deutscher Online-Unternehmen e.V. eine Abmahnung erhalten, wonach diese eine alte Widerrufsbelehrung verwende, die rechtlich veraltet sei und seit dem 05.01.2011 nicht mehr verwendet werden darf. Weiter wird unsere Mandantin aufgefordert den Verstoß zu beseitigen, andernfalls müsse diese mit einer kostenpflichtigen Abmahnung rechnen, die mit hohen Kosten verbunden sein kann.

Die Abmahnung des IDO Interessenverbands für Rechts- und Finanzconsulting deutscher Online-Unternehmen e.V. im Einzelnen

Beim IDO Interessenverband handelt es sich wieder um einen neuen Verein, der sich zur Aufgabe gemacht hat für „Mitglieder“ Wettbewerbsverstöße geltend machen zu wollen. Interessanterweise sind von den vier Vorstandsmitgliedern des Vereins drei Vorstände Rechtsanwälte. Auch hier gilt das Motto „Jedem Rechtsanwalt sein Verein“.

Zuletzt hatten wir gegen den Unternehmensverband fairer Wettbewerb e.V. sowie dessen Vorstand Karin Dietrich eine einstweilige Verfügung erwirkt, da diese die „Abmahnungen“ nutzten um Werbung für ihren Verein zu machen und Mitglieder zu gewinnen.

Es ist daher in Zukunft mit weiteren „Vereinen“ zu rechnen, die wettbewerbsrechtliche Ansprüche für ihre Mitglieder geltend machen.

Unsere Empfehlung: keinesfalls untätig bleiben bei Abmahnungen des IDO Interessenverbands für Rechts- und Finanzconsulting deutscher Online-Unternehmen e.V.

In wettbewerbsrechtlichen Angelegenheiten ist stets zu prüfen, ob der behauptete Wettbewerbsverstoß tatsächlich vorliegt. Die meisten vorformulierten Unterlassungserklärungen sollten keinesfalls ohne eine vorherige rechtliche Überprüfung unterzeichnet werden. Denn vorformulierte Unterlassungserklärungen sind in der Regel zu weit gefasst, sodass das Haftungsrisiko unnötig erweitert wird.

Haben Sie selbst eine Abmahnung erhalten? Dann sollten Sie auf keinen Fall untätig bleiben, da sonst ein gerichtliches Verfahren droht, welches mit erheblichen Kosten verbunden ist. Zögern Sie daher nicht, uns an anzurufen. Gerne helfen wir Ihnen im Rahmen einer günstigen, bundesweiten Beratung weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Erlaubnis zum Versand des Newsletters: Ich möchte regelmäßig per E-Mail über aktuelle News und interessante Entwicklungen aus den Tätigkeitsfeldern der Anwaltskanzlei Hild & Kollegen informiert werden. Diese Einwilligung zur Nutzung meiner E-Mail-Adresse kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen, in dem ich z. B. eine E-Mail an newsletter [at] kanzlei.biz sende. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

n/a