BDSG
Tätigkeit als Externer Datenschutzbeauftragter
Auge, das in den Fokus gerückt wird, Datenschutz
kanzlei.biz | hochspezialisiert, deutschlandweit tätig

hochspezialisiert auf die Bereiche Internetrecht/IT-Recht, Gewerblicher Rechtsschutz und Medienrecht

kanzlei.biz | IT. IP. Media.

blaue Aktenordner mit Stahlketten und Sicherheitsschloss, Datenschutz
kanzlei.biz | hochspezialisiert, deutschlandweit tätig

hochspezialisiert auf die Bereiche Internetrecht/IT-Recht, Gewerblicher Rechtsschutz und Medienrecht

kanzlei.biz | IT. IP. Media.

goldener Schlüssel auf ausgedrucktem Code, Datenschutz
kanzlei.biz | hochspezialisiert, deutschlandweit tätig

hochspezialisiert auf die Bereiche Internetrecht/IT-Recht, Gewerblicher Rechtsschutz und Medienrecht

kanzlei.biz | IT. IP. Media.

digitales Schloss mit Zahlenkombinationen im Hintergrund, Datenschutz
kanzlei.biz | hochspezialisiert, deutschlandweit tätig

hochspezialisiert auf die Bereiche Internetrecht/IT-Recht, Gewerblicher Rechtsschutz und Medienrecht

kanzlei.biz | IT. IP. Media.

Externer Datenschutzbeauftragter

In unserer Urteilsdatenbank…
…finden Sie 216 Urteile zum Datenschutzrecht und 7 Urteile zum Thema Externer Datenschutzbeauftragter.

Die Anwaltskanzlei Hild & Kollegen ist Ihr Ansprechpartner im Bereich Datenschutzrecht und begleitet Sie komplett als Ihr betrieblicher Datenschutzbeauftragter. Wir setzen alle Anforderungen des Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) nach §4f / §4g für Sie in Ihrem Unternehmen um oder unterstützen Sie in von Ihnen gewünschten Teilbereichen.

Wer benötigt einen Datenschutzbeauftragten?

Gemäß § 4f BDSG ist jedes Unternehmen mit mehr als neun Mitarbeitern verpflichtet, intern oder extern einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen, wenn es computergestützt mit personenbezogenen Daten arbeitet (also z.B. Mitarbeiter- oder Kundendaten).

Welche Sanktionen drohen, wenn kein Datenschutzbeauftragter bestellt ist?

Ist kein Datenschutzbeauftragter bestellt, obwohl eine Verpflichtung zur Bestellung besteht, stellt dies eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit Bußgeldern bis zu 50.000 EURO geahndet werden kann.

Wer darf als Datenschutzbeauftragter bestellt werden?

§ 4 f Abs. 2 Satz 1 BDSG legt fest, dass zum Beauftragten für den Datenschutz (DSB) nur bestellt werden darf, wer die erforderliche Fachkunde und Zuverlässigkeit besitzt. Dies setzt neben umfassenden Kenntnissen datenschutzrechtlicher und technischer Vorschriften auch Kenntnisse der Besonderheiten der konkreten Branche voraus, in welcher sich das Unternehmen befindet, das die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten begehrt.

So sind für diese Fachkunde zwingend erforderlich:

  • Umfassende Kenntnisse zum Persönlichkeitsrecht von Betroffenen und Mitarbeitern der verantwortlichen Stelle
  • Umfassende Kenntnisse der spezialgesetzlichen Vorschriften, die für das konkrete Unternehmen in seiner Branche relevant sind
  • Kenntnisse der Informations- und Telekommunikationstechnologie und der Datensicherheit
  • Betriebswirtschaftliche Grundkompetenz
  • Kenntnisse der technischen und organisatorischen Struktur sowie deren Wechselwirkung in der zu betreuenden verantwortlichen Stelle
  • Kenntnisse im praktischen Datenschutzmanagement

Nachteile der Beauftragung eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Die Beauftragung eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten klingt zwar oft vorteilhaft, da diese vordergründig geringere Kosten verursachen. Tatsächlich hat jedoch die Bestellung eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten gravierende Nachteile gegenüber der Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten:

  • Der Datenschutzbeauftragte ist weisungsbefugt auch gegenüber der Geschäftsführung
  • Der betriebliche Datenschutzbeauftragte genießt einen erweiterten Kündigungsschutz
  • Der Datenschutzbeauftragte hat Zugang zu allen Unternehmensakten
  • Die Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten eines bereits vorhandenen Mitarbeiters verursacht Kosten
  • Kein Schutz vor firmeninterner Weitergabe sensibler Unternehmensdaten
  • Unklarer Kostenfaktor, da Anteil der Tätigkeit als Datenschutzbeauftragter sich nur schwer abschätzen lässt bzw. monatlich variieren kann

Ihre Vorteile bei der Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten

  • Vermeidung des Haftungsrisikos durch Bestellung eines professionellen externen Datenschutzbeauftragten, anstatt eines riskanten Alibi-Datenschutzbeauftragten
  • 100-prozentiger Schutz Ihrer sensiblen Daten - auch gegenüber Mitarbeitern - durch Anwälte, die kraft Gesetzes der Schweigepflicht unterliegen
  • Vermeidung eines Mitarbeiters im Unternehmen, der einen erweiterten Kündigungsschutz genießt
  • Profitieren Sie von unseren Erfahrungen aus anderen Unternehmen
  • Sie tragen keine jährlichen Weiterbildungskosten
  • Verlagerung des Haftungsrisikos auf uns
  • Es entstehen keinerlei Interessenskonflikte wie bei einem betrieblichen Datenschutzbeauftragten
  • Wir führen Mitarbeiterschulungen für Sie durch!

Bestellen Sie uns als externen Datenschutzbeauftragten

Sie können die Anwaltskanzlei Hild & Kollegen als externen Datenschutzbeauftragten bestellen. Gerne übersenden wir Ihnen ein auf Ihr Unternehmen individuell angefertigtes Angebot. Nehmen Sie mit uns unverbindlich Kontakt auf, um Ihr persönliches Angebot für Ihr Unternehmen zu erhalten.

 

Kosten

Erstberatung

Für sämtliche Fragestellungen bieten wir Ihnen eine kostengünstige Erstberatung an. Im Rahmen der Erstberatung prüfen wir die Rechtslage kompetent und umfassend.

KONTAKT

Unsere Kontaktdaten:

kanzlei.biz - Anwaltskanzlei Hild & Kollegen
Konrad-Adenauer-Allee 55
86150 Augsburg

Telefon: +49 (0)821 - 420 795 0
Telefax: +49 (0)821 - 420 795 95
E-Mail: info@kanzlei.biz

Soziale Netzwerke:

SOFORTKONTAKT!

Formular ausfüllen:






Auszeichnungen
GERMANY – MEDIA LAW FIRM
OF THE YEAR 2016
LEGALS FINEST
Recommended Attorney 2016
FOX ACADEMY Legal Award 2016
GERMANY - MEDIA LAW FIRM OF THE YEAR
GLOBAL LAW EXPERTS 2016
IT LAW FIRM OF THE YEAR IN GERMANY
Intl. Advisory Experts 2016 AWARDS WINNER
INTELLECTUAL PROPERTY GERMANY
CORPORATE LiveWire GLOBAL AWARDS 2016
NATIONAL IT LAW
GERMANY - NATIONAL - IT LAW FIRM
OF THE YEAR 2016
IT LAW FIRM OF THE YEAR
2016 IN GERMANY
LEGALS FINEST Recommended Law Firm 2015
ANWALTSKANZLEI HILD & KOLLEGEN
ACQUISITION INTL. Leading Adviser 2015
ANWALTSKANZLEI HILD & KOLLEGEN
LEGALS FINEST Recommended Attorney 2015
HAGEN HILD

Unsere Rechtsanwälte für externe Datenschutzbeauftragung

Arthur Kempter, Rechts- und Fachanwalt

  • Fachanwalt für IT-Recht
  • Fachanwalt für Gewerblicher Rechtsschutz

Hagen Hild, Rechts- und Fachanwalt

  • Fachanwalt für IT-Recht
  • Fachanwalt für Gewerblicher Rechtsschutz

Sascha Pakroo, Rechts- und Fachanwalt

  • Fachanwalt für IT-Recht

Warum Sie uns beauftragen sollten

Erfahrung seit 2001

Aufgrund unserer hochspezialisierten Tätigkeit und unserer über 13-jährigen Kanzlei-Tätigkeit können wir unsere Praxis-Erfahrung effektiv für Sie einbringen.

Erfahrung mit über 10.000 Gegnern und Rechtsanwälten

In der Zeit seit 2001 konnten wir Erfahrung mit über 10.000 Gegnern, Kanzleien und Rechtsanwälten sammeln. Diese Erfahrung setzen wir täglich zum Nutzen unserer Mandanten ein.

Unsere Gegnerliste ist eine der umfangreichsten Gegnerlisten im Internet.

Rechteinhaber und Verletzte wissen bei Verletzungsfällen im Internet nicht an welchem Gericht ein Anspruch geltend gemacht wird

Bei Verletzungen im Internet gilt in der Regel der fliegende Gerichtsstand. Deshalb werden Ansprüche meist vor einem spezialisierten Gericht geltend gemacht werden und nicht am Gericht des Wohn- oder Geschäftssitzes des Abgemahnten. Rechteinhaber oder Mitbewerber suchen sich hier meist ein Gericht aus mit dem diese bereits Erfahrung gemacht haben oder dessen Rechtsprechung diese als günstig für sich einschätzen. Manche Kanzleien wählen aus Bequemlichkeit auch oft das Gericht an deren Kanzleisitz.

Wir berücksichtigen bei unserer Beratung sowohl die unterschiedliche Rechtsprechung der einschlägigen Landes- und Oberlandesgerichte, als auch unsere Erfahrung in anderen Gerichtsfällen mit denselben Gegnern oder Kanzleien.

Aus diesem Grund wählen erfahrene Mandanten gleich einen spezialisierten Rechtsanwalt, anstatt eines Rechtsanwalts vor Ort.

Wir sind zu über 90 Prozent deutschlandweit ortsunabhängig tätig

Egal ob bei der Erstellung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder bei der Durchsetzung oder Abwehr von Ansprüchen. Aufgrund unserer Spezialisierung sind wir zu über 90 Prozent deutschlandweit ortsunabhängig tätig.

Kenntnis der divergierenden Rechtsprechung der Landes- und Oberlandesgerichte

Durch unsere über 10-jährige Tätigkeit auf Seiten von Rechteinhabern und Abgemahnten können wir unsere ganze Erfahrung zugunsten unserer Mandanten einbringen. Hierbei kommt unseren Mandanten unsere bundesweite Tätigkeit an unterschiedlichsten Gerichten und die Kenntnis von deren unterschiedlichen Entscheidungen zugute. Vielfach entscheiden sogar einzelne Richter der jeweiligen Gerichte unterschiedlich.

Viele Anwälte haben hier nur theoretische, jedoch keine praktischen Erfahrungen. Um gerichtliche Verfahren zu vermeiden oder diese zu gewinnen, kommt es jedoch meist auf praktische Erfahrungen an, nicht auf theoretisches Wissen.

hoher interner Wissensaustausch durch spezialisiertes Kanzlei-Team im gleichen Tätigkeitsbereich

Sämtliche Anwälte unserer Kanzlei sind im gleichen Rechtsbereich tätig. Dadurch ist ein hoher interner Wissensaustausch gewährleistet. Dies gilt sowohl für Fachwissen, als auch Sonderwissen über Gerichte, Richter, Gegner, Rechtsanwälte oder Kanzleien.

perfekte Ausrichtung durch ausschließliche Tätigkeit in zusammengehörigen und verzahnten Rechtsgebieten

Dieses Spektrum wird nur von sehr wenigen Kanzleien bundesweit angeboten.

langjährigen technische und wirtschaftliche Erfahrung im Bereich Internet und IT

Wir lassen bei der Beratung nicht nur unser rechtliches Fachwissen einfließen, sondern geben unsere ganze Praxiserfahrung an Sie weiter. Auch bei nicht typischen IT-Fällen profitieren Sie von unserer langjährigen technischen und wirtschaftlichen Erfahrung im Bereich Internet und IT.

Fachanwälte IT-Recht / Fachanwälte Gewerblicher Rechtsschutz

In unserer Kanzlei finden Sie Fachanwälte für IT-Recht und Fachanwälte für Gewerblichen Rechtsschutz.

Weitere ausgewählte Dienstleistungen

rechtssichere Webseiten-Prüfung

Erstellung von
IT-Verträgen

Erstellung von
Datenschutzerklärungen

Abwehr Abmahnung
Wettbewerbsrecht

Abmahnung erhalten?
Wir helfen sofort!

AGB-Flatrate - immer rechtssichere Rechtstexte

AGB-Erstellung & Webseiten-Prüfung

23. November 2016 Top-Urteil

Speicherung von IP-Adressen nur mit berechtigtem Interesse

IP-Adresse Zeichen
Urteil des EuGH vom 19.10.2016, Az.: C-582/14

Art. 2 Buchst. a der Richtlinie 95/46/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 24. Oktober 1995 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr ist dahin auszulegen, dass eine dynamische Internetprotokoll-Adresse, die von einem Anbieter von Online-Mediendiensten beim Zugriff einer Person auf eine Website, die dieser Anbieter allgemein zugänglich macht, gespeichert wird, für den Anbieter ein personenbezogenes Datum im Sinne der genannten Bestimmung dargestellt, wenn er über rechtliche Mittel verfügt, die es ihm erlauben, die betreffende Person anhand der Zusatzinformationen, über die der Internetzugangsanbieter dieser Person verfügt, bestimmen zu lassen.

Art. 7 Buchst. f der Richtlinie 95/46 ist dahin auszulegen, dass er einer Regelung eines Mitgliedstaates entgegensteht, nach der ein Anbieter von Online-Mediendiensten personenbezogenen Daten eines Nutzers dieser Dienste ohne dessen Einwilligung nur erheben und verwenden darf, soweit ihre Erhebung und ihre Verwendung erforderlich sind, um die konkrete Inanspruchnahme der Dienste durch den betreffenden Nutzer zu ermöglichen und abzurechnen, ohne dass der Zweck, die generelle Funktionsfähigkeit der Dienste zu gewährleisten, die Verwendung der Daten über das Ende eines Nutzungsvorgangs hinaus rechtfertigen kann.

Weiterlesen
Jetzt zum Newsletter anmelden!

Hinweis: Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht weitergegeben und nur für den Versand unseres Newsletters verwendet.
Datenschutzhinweise