Inhalte aus der Kategorie: „veraltete Widerrufsbelehrung“

06. März 2018

Abmahnung des Herrn Ruslan Quindt durch die Rechtsanwälte Hager Hülsen wegen Wettbewerbsverstoßes aufgrund fehlenden Links zur OS-Plattform und fehlerhafter und veraltete Angaben hinsichtlich des Widerrufrechts

Uns erreicht eine Abmahnung des Herrn Ruslan Quindt, ausgesprochen durch die Rechtsanwälte Hager Hülsen. In dieser wird unserem Mandanten vorgeworfen, sich wettbewerbswidrig verhalten zu haben. Konkret soll er keine Verlinkung zur OS-Plattform bereitgehalten sowie fehlerhafte und veraltete Angaben im Hinblick auf das Widerrufsrecht gemacht haben.

Weiterlesen
05. Juli 2016

Erneute Abmahnung und Geltendmachung einer Vertragsstrafe des Verbraucherschutzvereins gegen unlauteren Wettbewerb e.V. wegen unzulässiger Vertragsklauseln in den AGB und einer veralteten Widerrufsbelehrung

Der Verbraucherschutzverein gegen unlauteren Wettbewerb e.V. mahnt einen unserer Mandanten ab und macht zugleich eine Vertragsstrafenforderung geltend. Ihm wird vorgeworfen, angeblich weiterhin unzulässige Vertragsklauseln in seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen anzuführen sowie eine veraltete Widerrufsbelehrung zu verwenden und damit gegen wettbewerbsrechtliche Vorschriften zu verstoßen.

Weiterlesen
01. Juni 2016

Einstweilige Verfügung des Herrn Marcel Frank durch Rechtsanwalt Sandhage wegen Wettbewerbsverstoßes aufgrund des Vorenthaltens von Informationen hinsichtlich des Widerrufsrechts

Gegen einen unserer Mandanten liegt eine einstweilige Verfügung vor. Diese hat Rechtsanwalt Sandhage im Namen des Herrn Marcel Frank erwirkt. Unserem Mandanten wird vorgeworfen, dem Verbraucher keine Widerrufsbelehrung gemäß den aktuellen gesetzlichen Bestimmungen und kein Muster-Widerrufsformular bereit zu stellen.

Weiterlesen
Jetzt zum Newsletter anmelden!

Erlaubnis zum Versand des Newsletters: Ich möchte regelmäßig per E-Mail über aktuelle News und interessante Entwicklungen aus den Tätigkeitsfeldern der Anwaltskanzlei Hild & Kollegen informiert werden. Diese Einwilligung zur Nutzung meiner E-Mail-Adresse kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen, in dem ich z. B. eine E-Mail an newsletter [at] kanzlei.biz sende. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

n/a