Welche Rechte hat der Urheber bzw. der Inhaber der Nutzungsrechte eines Textes?

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  3/5]
2100 mal gelesen
0 Shares

Der Urheber bzw. der Inhaber der Nutzungsrechte hat u.a.

  • das Recht auf Anerkennung der Urheberschaft, § 13 UrhG
  • das Recht Entstellungen seines Werkes zu verbieten, § 14 UrhG
  • das Vervielfältigungsrecht, § 16 UrhG
  • das Verbreitungsrecht, § 17 UrhG
  • das Ausstellungsrecht , § 18 UrhG
  • das Vortrags-, Aufführungs- und Vorführungsrecht, § 19 UrhG
  • das Recht der öffentlichen Zugänglichmachung, § 19a UrhG
  • das Senderecht, § 20 UrhG
  • das Recht der Wiedergabe durch Bild- oder Tonträger, § 21 UrhG,
  • das Recht der Wiedergabe von Funksendungen und von öffentlicher Zugänglichmachung, § 22 UrhG.

Im Falle des Textklaus sind für die Praxis am Wichtigsten

  • das Recht auf Anerkennung der Urheberschaft, § 13 UrhG
  • das Vervielfältigungsrecht, § 16 UrhG
  • das Recht der öffentlichen Zugänglichmachung, § 19a UrhG
  • das Verbreitungsrecht, § 17 UrhG
Kategorie(n): Textklau
Jetzt zum Newsletter anmelden!

Erlaubnis zum Versand des Newsletters: Ich möchte regelmäßig per E-Mail über aktuelle News und interessante Entwicklungen aus den Tätigkeitsfeldern der Anwaltskanzlei Hild & Kollegen informiert werden. Diese Einwilligung zur Nutzung meiner E-Mail-Adresse kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen, in dem ich z. B. eine E-Mail an newsletter [at] kanzlei.biz sende. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

n/a