Welche Rolle spielen so genannte Verwertungsgesellschaften im Urheberrecht?

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]
1719 mal gelesen
0 Shares

Nach dem Urheberrechtswahrnehmungsgesetz kann der Urheber in Deutschland die Wahrnehmung seiner Rechte an eine so genannte Wahrnehmungsgesellschaft ( z.B. GEMA, VG Wort, VG Bild und Kunst,… ) übertragen. Die Wahrnehmung der übertragenen Rechte erfolgt für Rechnung des Urhebers.

Kategorie(n): Urheberrecht
Jetzt zum Newsletter anmelden!

Erlaubnis zum Versand des Newsletters: Ich möchte regelmäßig per E-Mail über aktuelle News und interessante Entwicklungen aus den Tätigkeitsfeldern der Anwaltskanzlei Hild & Kollegen informiert werden. Diese Einwilligung zur Nutzung meiner E-Mail-Adresse kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen, in dem ich z. B. eine E-Mail an newsletter [at] kanzlei.biz sende. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

n/a